Erdnuss-Dattelpralinen – nur mit Früchten gesüßt!

Nutze jetzt Deine Chance auf 1 von 10 LiveFresh Saftkuren im Wert von 179,95 € bei unserem exklusiven Gewinnspiel!

Erdnuss Dattelpralinen ohne Zucker
Erdnuss Dattelpralinen ohne Zucker © issgesund
Dass Pralinen auch ohne Zucker auskommen können, beweisen wir Ihnen mit diesem Rezept! Unsere Erdnuss-Dattelpralinen werden nur durch getrocknete Datteln gesüßt, sind aber mindestens genauso lecker wie Schokoladen-Pralinen! Diese Süßigkeiten sind im Handumdrehen zubereitet, wobei das Rezept individuell gestaltet, und nach Belieben abgewandelt werden kann: Statt Erdnussmus kann jedes andere Nussmus verwendet werden, sofern es keinen Zucker enthält. Auch mit Sesammus (Thahini) können die Pralinen hergestellt werden. Wälzt man die Pralinen am Schluss in Kakaopulver, erhält man eine schokoladige Variante. Aber auch durch die Zugabe von Zimt, Kardamom oder Kokosflocken können interessante Kombinationen entstehen! Die Süße stammt aus den getrockneten Datteln, die das ganze Jahr über gekauft werden können. Datteln sind reich an B-Vitaminen und Mineralstoffen und liefern jede Menge Ballaststoffe, die die Verdauung fördern. Die getrockneten Früchte liefern einen kleinen Energie-Schub, ohne den Blutzuckerspiegel zu schnell ansteigen zu lassen und sind daher ein gesunder Zucker-Ersatz. Gepufftes Quinoa stellt neben Datteln die Hauptzutat der Pralinen dar, kann aber auch durch gepufftes Amaranth ersetzt werden. Diese beiden sogenannten „Pseudogetreide“ sind reich an Proteinen und wichtigen Mineralstoffen. Gepufftes Quinoa wird ähnlich wie Popcorn hergestellt und verleiht den Pralinen eine luftige Konsistenz. Durch den hohen Protein- und Ballaststoffgehalt halten die kleinen Süßigkeiten lange satt. Unsere Erdnuss-Dattelpralinen eigen sich nicht nur als  Party-Mitbringsel oder kleiner Snack im Büro, sie können sogar zum Frühstück gegessen werden!

Zutaten für Pralinen

  • 170 g Datteln weich
  • 50 g Quinoa gepufft
  • 30 g Erdnussmus
  • 1 Schuss Wasser
  • etwas Vanillepulver
  • 1 Prise Salz

Zubereitung (30 Minuten)

  1. Die Datteln ganz fein hacken und mit dem Quinoa vermischen.
  2. Erdnussmus, Vanille und Salz hinzufügen und alles gut durchmischen.
  3. Nach und nach etwas Wasser hinzufügen zwischendurch gut umrühren. Die Masse sollte formbar sein, aber nicht zu feucht werden.
  4. Kleine, gleichgroße Kugeln formen und kaltstellen.

Rezept Hinweise

Wenn sie eine dunkle Variante herstellen möchten, werden die Pralinen nach dem Formen in etwas Kakaopulver gerollt und dann bis zum Servieren kaltgestellt.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel