Ravioli selbstgemacht Step-by-Step

Ravioli mit Ricotta-Kräuter-Fülle.
Ravioli mit Ricotta-Kräuter-Fülle. Die Ravioli können zum Beispiel mit Tomatensugo und Parmesan serviert werden. © ISSGesund.at
Ravioli aus Vollkornnudelteig sind nicht so kompliziert als Sie denken. Mit dieser Step-by-Step-Anleitung schaffen Sie diese gefüllten Ravioli ganz locker. Diese Teigtaschen aus Vollkornnudelteig lassen sich wunderbar beliebig füllen, zum Beispiel mit einer Ricotta-Kräuter-Fülle.

Zutaten für Stück

  • 200 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 2 Eier
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz

Zubereitung

    Nudelteig zubereiten:
  1. Das Mehl am Küchentisch zu einem Haufen schichten und in der Mitte eine Grube bilden.
  2. 1 EL Olivenöl, etwas Salz und die Eier in die Grube geben.
  3. Nun mit der Hand vorsichtig alles zusammen zu einem glatten Teig verarbeiten.
  4. Anschließen den Teig mindestens 10 Minuten mit der Hand gut durchkneten.
  5. Der Teig muß eine glatte, feste Konsistenz bekommen.
  6. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und 30 Minuten ruhen lassen.
  7. Ravioli formen:
  8. Nachdem der Nudelteig 30 Minuten geruht ist, auf einem leicht bemehlten Küchentisch den Teig möglichst dünn mit dem Nudelwalker ausrollen. Dabei die Teigplatte mehrmals wenden und so in alle Richtung plätten. Der Teig sollte möglichst dünn ausgerollt werden.
  9. Mit einem runden Linzer-Augen-Ausstecher (Keksausstecher - Durchmesser ca. 8 cm) runde Kreise aus der Teigplatte ausstechen. Die Teigreste können später einfach als Flecker oder Suppennudeln verwendet werden.
  10. Das runde Teigstück auf die Teigtaschenpresse legen.
  11. In die Mitte der Teigplatte einen kleinen Löffel Füllung geben
  12. Die Teigtaschenpresse schließen und fest zusammendrücken.
  13. Die Teigtaschenpresse öffnen und Ravioli entnehmen.
  14. Die Ravioli in kochendem Salzwasser einige Minuten bissfest kochen.

Rezept Hinweise

Diese selbstgemachten Ravioli werden in diesem Fall aus Vollkorn-Dinkelmehl hergestellt. Wichtig ist die Verarbeitung des Teiges und danach die Ruhezeit. Danach lässt sich der Teig ohne Schwierigkeit ganz einfach weiterverarbeiten. Das Rezept für Ravioli mit Ricotta-Kräuter-Fülle finden sie hier!

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel