Karottenkuchen Rezept mit Dinkel

Dieser Kuchen hat je Region verschiedene Namen: Karottenkuchen, Möhrenkuchen oder auch Rüblikuchen. Eines hat dieser Kuchen aber gemeinsam er ist saftig und lecker.

Nutze jetzt Deine Chance auf 1 von 10 LiveFresh Saftkuren im Wert von 179,95 € bei unserem exklusiven Gewinnspiel!

Ob als Geburtstagskuchen, Gugelhupf, Kinderüberraschung oder einfach einmal für die Kaffeejause mit Freunden. Überraschen sie ihre Lieben einmal mit einer etwas gesünderen Kuchenvariante. Dieser Karottenkuchen wird aus vollwertigem Vollkornmehl gebacken. Statt ungesundem weißen Zucker wird in diesem Rezept Roh-Rohrzucker verwendet. Klar ist auch dieser Kuchen nicht einer, den man kiloweise schlemmen sollte, aber immerhin ist dieser Kuchen ein wenig vollwertiger als so mancher anderer Kuchen.

Zutaten für Torte/Kuchen

  • 4 Eier
  • 200 g Rohrohrzucker
  • 200 g Mandeln gerieben
  • 200 g Karotten fein gerieben
  • 150 g Dinkelvollkornmehl oder Weizenvollkornmehl
  • 50 g Maisstärke
  • 1 TL Weinsteinbackpulver

Zubereitung

  1. Karotten fein reiben.
  2. Eiweiß und Eiklar trennen.
  3. Eiweiß zu steifem Schnee schlagen.
  4. Eidotter schaumig rühren.
  5. Zucker zu den Eidottern geben und weiter cremig rühren.
  6. Karotten und Mandeln langsam unterrühren.
  7. Dinkel-Vollkornmehl mit Weinsteinbackpulver unterrühren.
  8. Eischnee mit einem Kochlöffel vorsichtig unter die Masse heben.
  9. Die Masse in eine bebutterte Form (Gugelhupf, Kasten- oder Tortenform) geben.
  10. Ca. 50 Minuten bei 170° C backen.

Rezept Hinweise

Auf unserem Bild ist der Karottenkuchen mit weißer Schokolade und Marzipankarotten österlich geschmückt. Man muss den Kuchen aber nicht mit Schokoüberzug veredeln, man kann diesen noch leckerer mit frischem ungezuckertem Fruchtmus überziehen und mit gehobelten Mandelstücken bestreuen. Herrlich schön und lecker köstlich!

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel