Tipps und Tricks zum Abnehmen mit einem Ernährungsplan

Es gibt viele verschiedenen Diäten, die im Internet oder in Zeitschriften beworben werden. Einige beziehen sich auf eine Ernährung mit Low Carb, andere nehmen die Paleo Diät genauer unter die Lupe. Eines haben Atkins, Glyx oder Intervallfasten jedoch gemeinsam: Sie versprechen Abnehmerfolge binnen kurzer Zeit. Im Anschluss musst du allerdings entscheiden, ob du die Diät weiterführen möchtest. In der Regel verfallen jedoch viele Diätteilnehmer in alte Muster. Der sogenannte Jojo-Effekt keimt auf und sorgt für Verzweiflung. Wesentlich besser ist es hingegen, sich mit einem speziellen Ernährungsplan zu beschäftigen.

Was ist das Besondere an einem Ernährungsplan?

Das Angebot an verschiedenen Diäten ist nicht nur groß, sondern wirklich vielfältig. Damit eine Diät jedoch von dir in Angriff genommen werden kann, musst du dich zunächst mit den Gepflogenheiten auseinandersetzen. Dazu wirst du einiges lesen müssen, denn viele Diäten setzen gewisse Umstrukturierungen voraus. Bei einigen Diäten sind nur Eiweiße, bei anderen nur Gemüse oder Fleisch erlaubt.

Vor allem Prominente bewerben verschiedene Diäten oder besondere Produkte, die angeblich sensationelle Erfolge versprechen – dann muss die Diät ja gut sein. Zumindest glauben das einige Abnehmwillige und folgen den Trends. Dabei muss das sagenumwobene Diätprodukt nicht mal fundierte Erkenntnisse liefern. Der Lieblingsstar hält Produkte in die Kamera oder teilt die eigenen Erfahrungen mit. Das Resultat: Verschiedene Follower möchten auch in wenigen Tagen erschlanken und kaufen die Produkte, denn an den Gerüchten muss ja etwas Wahres dran sein.  

Doch eine langfristige Gewichtsabnahme gelingt weder von heute auf morgen, noch lässt sie sich innerhalb weniger Augenblicke herbeizaubern. Leider bleiben Erfolge meistens sogar ganz aus. Sind doch mal Kilos gepurzelt, steigen sie häufig wieder an. Das liegt daran, dass Heißhunger oder alte Gewohnheiten folgen. Das sorgt jedoch nicht selten für Kummer. Vermutlich stellst du dir nun die Frage aller Fragen: Warum klappt das Abnehmvorhaben bei anderen, aber bei mir nicht?

Fakt ist, dass viele Pulver, Kapseln oder Drinks nicht das halten können, was sie versprechen. Denn ohne gesunde Ernährung und ein gutes Maß an Bewegung verbrennt der Körper nicht automatisch mehr Energie. Appetitzügler & Co. sind sogar teilweise gefährlich, da sie oftmals illegale Inhaltsstoffe aufweisen, wie das BVL (Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit) unlängst bekanntgegeben hat.

Der wahre Abnehmerfolg gelingt am besten mit einem Ernährungsplan. Mit diesem lässt sich die Ernährung gelungen umstrukturieren. Dabei kommen vor allem gesunde, ausgewogene und ballaststoffreiche Gerichte zum Einsatz, die lange satthalten, aber die Energiebilanz nicht unnötig belasten.

Ernährungspläne sind dabei sehr einfach konzipiert. Es ist lediglich nötig, ein paar wichtige Daten zur einigenden Person mitzuteilen. Im Anschluss können Experten einen gezielten Ernährungsplan erstellen, der speziell auf deine Bedürfnisse ausgelegt ist. Alles zielt in diesem Zusammenhang darauf ab, Gewicht zu verlieren, ohne zu hungern.

Was unterscheidet einen Ernährungsplan von Diäten?

Eines vorweg: Ein Ernährungsplan hat nichts mit einer Diät nichts gemeinsam. Bei Diäten musst du in der Regel auf vieles verzichten und verspürst irgendwann einen unglaublichen Hunger. Fressattacken sind die Regel und sorgen für Verzweiflung. Ein Ernährungsplan vermeidet beißenden Hunger und aufkeimende Sehnsucht nach Lieblingsspeisen.

Denn bei der Ernährungsumstellung ist es wichtig, persönliche Vorlieben zu integrieren. Sie werden einfach mit Lebensmitteln kombiniert, die gesund sind und die Gewichtsabnahme nicht belasten. Somit gelingt es, stückweise abzunehmen, ohne auf etwas verzichten zu müssen.

Tipp

Mit einem Ernährungsplan musst du nicht hungern oder lästige Kalorien zählen. Denn im vorgefertigten Speiseplan ist alles auf dich und deine Bedürfnisse ausgerichtet.

Der Fokus liegt dabei gezielt auf der Ernährungsumstellung. Dabei sollen ungesunde Essgewohnheiten durch vorteilhafte Ernährungsweisen ersetzt werden. Unschlagbarer Vorteil: Die Speisen schmecken, machen satt und sorgen dennoch dafür, dass du überflüssige Kilos verlierst. Damit das gelingt, sind für den Ernährungsplan einige Hinweise nötig.

Wie funktioniert ein Ernährungsplan?

Der moderne Ernährungsplan ist heutzutage auf dem PC, Tablet oder Smartphone erhältlich. Damit er genau auf dich zugeschnitten ist, musst du vor der Verwendung einige wichtige Informationen hinterlegen, die sich auf dein

  • Geschlecht
  • Alter
  • Körpergewicht
  • Körpergröße
  • Persönliches Ziel
  • Ernährungsvorhaben

und weitere Punkte, wie Unverträglichkeiten oder Allergien beziehen. Hab keine Sorge, falls du dir in gewissen Dingen unsicher sein solltest. Du kannst den Plan jederzeit aktualisieren und auf dich zuschneiden lassen. Deine Vorlieben können sich schließlich auch mal ändern.

Sind alle Angaben gemacht und dein Startdatum für den Beginn zur Ernährungsumstellung festgelegt, hast du Zugriff auf über 2.000 bis 8.000 Gerichte. Hierzu findest du nicht nur Einkauflisten, sondern kannst auch von Trainingsplänen profitieren.

Hinweis

Die Umstellung der Ernährung ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Um jedoch ideal Gewicht reduzieren zu können, musst du auch ein wenig Bewegung in deinen Alltag integrieren. Somit kannst du die Energiebilanz des Tages positiv beeinflussen und erfolgreich abnehmen.

Was ist mit Energiebilanz gemeint?

Bei der Energiebilanz wird die Energiezufuhr dem Energiebedarf gegenübergestellt. Wenn du mehr Energie – also Nahrung – zu dir nimmst, als dein Körper an einem Tag verwerten kann, ist deine Energiebilanz positiv. Du nimmst also an Gewicht zu. Führst du deinem Körper hingegen täglich weniger Energie zu, als er verbrauchen kann, ist deine Energiebilanz negativ. Du verlierst also Gewicht. Achtest du auf diese Maßgabe, kannst du ganz einfach abnehmen.

Bei einem Ernährungsplan wird jedoch darauf geachtet, dass du Gewicht verlierst, ohne lästigen Hunger zu verspüren. Mit vorteilhaften Lebensmitteln, die dir beim Abnehmen helfen, gelingt es dir, mit der Zeit erste Abnehmerfolge zu verzeichnen.

Vorteile Ernährungsplan Nachteile Ernährungsplan
  • Du erhältst einen individuell auf deine Bedürfnisse zugeschnittenen Plan
  • Abnehmen gelingt ohne lästige Diäten
  • Die Mahlzeiten werden auf mehrere kleine anstatt drei große aufgeteilt
  • Die Speisen sind gesund, vitamin- und ballaststoffreich
  • Hunger ist kein Problem
  • Erste Abnehmerfolge sind schon bald erkennbar
  • Eine Eingabe persönlicher Daten ist unerlässlich

Wie funktioniert die Ernährungsumstellung?

Ein Ernährungsplan lässt sich im Grunde ganz einfach in die Tat umsetzen. Es ist wichtig, dass du offen für deinen neuen Lebensabschnitt bist und dich voll und ganz auf die neue Ernährung einstellst. So gelingt es dir, dich ausgewogen zu ernähren und überflüssige Pfunde zu verlieren. Denn: die Ernährungsumstellung dank Ernährungsplan ist gar nicht schwer. Nur Mut! Das gesunde Leben wartet auf dich – denn nicht nur du wirst dich besser fühlen. Auch dein Blutdruck, dein Herz und diverse Gelenke werden vom Abnehmerfolg profitieren. Du kannst zudem besser atmen, bist agiler und fitter. Sich für ein gesünderes Leben zu entscheiden bedeutet demnach auch, seinen Körper zu schützen.

Schritt für Schritt zur gesunden Ernährung

Der Ernährungsplan ist dabei wie ein Leitfaden zu betrachten, der dich jeden Tag durch die Speisen führt. Verabschiede dich am besten heute schon von Fertiggerichten und Fast Food, die nicht nur reichlich Zucker und Salz, sondern auch viel zu viele Kohlenhydrate und Fett enthalten. Willkommen sind hingegen

  • Gemüse
  • Obst
  • mageres Fleisch
  • Käse
  • Vollkornprodukte
  • Ballaststoffe und viele Vitamine
  • Wasser, ungesüßte Tees und Saftschorlen

Nicht das belegte Brötchen vom Bäcker stellt künftig dein Frühstück dar, sondern eine Schüssel Müsli mit sättigenden Haferflocken, fettarmer Milch oder Joghurt, Trockenfürchten oder frischem Obst. Zum Mittag gibt es fortan keinen Burger oder eine Pizza. Freue dich vielmehr auf eine fettreduzierte Hähnchenbrust mit Röstkartoffeln und einem frischen Salat. Zwischendurch greifst du nicht zu einem Fertigpudding, sondern stellst einen kalorienarmen Joghurt mit frischen Früchten her. Zum Abendessen ist Vollkornbrot ein wertvoller Begleiter, der mit Hüttenkäse bestrichen und Gurke, Radieschen oder Tomaten belegt ist. Hier kannst du wieder zu Salat greifen, wenn du noch Appetit verspürst.

Vor allem die thailändische, asiatische und mediterrane Küche bietet viel Raum für leckere Gerichte, die kalorienarm, aber überaus sättigend ist. Du musst demnach auf nichts verzichten, sondern kannst nach allen Regeln der Kunst schlemmen.

Aber Vorsicht: Ein falscher Ernährungsplan kann auch nach hinten losgehen. Achte daher stets auf den Fett- und Zuckergehalt in den Lebensmitteln. Diese helfen dir nicht beim Abnehmen, sondern sorgen dafür, dass du wieder an Gewicht zulegst. Ersetze die Butter auf deinem Marmeladenvollkornbrot am Morgen zum Beispiel durch Margarine oder Magerquark. Mixe dir auch dein Müsli selbst. Das ist gar nicht schwer und dennoch lässt sich versteckter Zucker, der in abgepackten Produkten steckt, vermeiden.

Wähle zudem – wann immer es geht – Fisch anstatt Fleisch. Du musst jedoch nicht gänzlich auf Fleisch verzichten, wenn du es schätzt und gelegentlich gern verzehrst. Gönne es dir allerdings nicht täglich, sondern vielleicht ein- bis zweimal in der Woche. Besser ist hingegen Fisch. Dieser enthält nur gesunde Omega-3-Fettsäuren und ist reich an Eiweiß. Diese Inhaltsstoffe sind wiederum ideal für deinen Cholesterinspiegel und lassen auch die Pfunde purzeln.

Anstatt raffiniertem Zucker sind Trockenfrüchte interessant. Sie süßen deine Speisen angenehm und halten deinen Stoffwechsel auf Trab. Das tut übrigens auch Sport. Je mehr du dich bewegst, desto mehr kurbelst du deine Verdauung an. Das ist bedeutsam, um gesund zu leben. Denn nicht umsonst gibt es den Leitsatz: Gesundheit beginnt im Darm. Funktioniert nämlich unsere Verdauung, fühlen wir uns wohl und leiden nicht an Bauchschmerzen, Verstopfung oder sonstigen Darmbeeinträchtigungen.

Tipp

Du siehst – eine gesunde Ernährung wirkt sich nicht nur auf dein Gewicht aus, sondern kann auch zum allgemeinen Wohlbefinden führen.

Über den Tellerrand schauen

Natürlich kannst du dich weiterhin so ernähren, wie du möchtest. Nur dann wird sich dein Körper nicht erholen und auch dein Gewicht nicht reduzieren. Wenn du dein Leben allerdings ein wenig verändern, dich besserfühlen und Kilos verlieren möchtest, ist ein Ernährungsplan genau das richtige für dich. Wichtig ist, dass du dich auf die Umstellung einlässt und einen Wandel förderst. Denn nur, wenn du dich wirklich auf den Ernährungsplan einstellst, kannst du auch effektiv abnehmen.

Zahlreiche Anwender haben zwischen 10 bis 25 Kilogramm und noch mehr Gewicht durch den dauerhaften Einsatz eines Ernährungsplans abnehmen können. Dabei ist es maßgeblich, sich an den Plan zu halten und dem enthaltenen Konzept zu folgen. Natürlich darfst du auf einer Party oder einer Feier auch mal sündigen. Das sind schließlich die kleinen Freuden des Lebens, die das Leben schöner machen. Verfalle jedoch nicht zwingend in alte Muster zurück. Diese könnten deinen erworbenen Erfolg direkt zunichtemachen. Halte dich einfach an eine gesunde Ernährung, die dir und deinem Körper längerfristig guttun wird.

Ernährungsplan genau verfolgen und Gewicht abnehmen

Der Ernährungsplan ist genau nach deinen Wünschen konzipiert. Du kannst also nur gewinnen. Verfolge deine Gerichte über den Computer oder das Smartphone – somit bist du immer auf dem Laufenden. Das Schöne: Nicht nur Gerichte und Zubereitungen sind integriert, sondern auch Kalorienzahl und Zeitaufwand.

Tipp

Sollte für dich die Umsetzung der Gerichte im Alltag Schwierigkeiten bereiten, so schau dir den Plan am Wochenende an und bereite verschiedene vorsorglich zu. Dank Meal Prep lässt sich der Ernährungsplan auch perfekt zwischen Schule, Uni, Arbeit, Meeting und Treffen mit Freunden umsetzen.

Der Ernährungsplan ist künftig dein täglicher Begleiter und offeriert dir sinnvolle Beispiele, damit du von der ungesunden in eine gesunde Ernährung gleitest. Du verzichtest nicht auf Essen, sondern genießt auf vorteilhafte Art und Weise verschiedene Gerichte. Sogar Dessert ist erlaubt, wenn es gesund und nicht nur aus purem Zucker besteht.

Auch Sport gehört dazu, wenn du effektiv abnehmen möchtest. Im Ernährungsplan sind – je nach Option – sogar Trainingseinheiten involviert. Diese kannst du ganz einfach bereits im Alltag umsetzen. Sollte dir die Zeit fehlen, nutze einfach ein paar weitere Tipps, die dir zu mehr Bewegung verhelfen.

Nutze zum Beispiel, wann immer es geht, einen Spaziergang. Verwende die Treppen, anstatt dem Lift. Greife zum Fahrrad, anstatt zum Auto. Gehe lieber zur Fuß, als mit dem Bus zu fahren. Immer dann, wenn es dir möglich ist, solltest du dich bewegen. Mit der Zeit erkennst du, dass dir der zusätzliche Gang Freude bereitet, dich fitter macht und die Gewichtsreduktion fördert. Denn: Mit einfachen Sportarten wie Schwimmen, Radfahren oder Wandern kannst du gesund und nachhaltig Gewicht verlieren.

Mit einem Ernährungsplan das Wunschgewicht endlich erreichen

Wie du siehst, gehört zum Verlust von unnötigen Kilos etwas mehr dazu, also nur die Ernährung umzustellen. Bewegung, bewusstes Essen und der Wille sind nötig, um den unliebsamen Kilos zu entsagen. Wenn du jedoch für die Veränderung offen bist, stellt ein Ernährungsplan keine Pflicht dar, sondern eine willkommene Abwechslung.

Vielleicht bist du mit deinem Gewicht, mit deinem allgemeinem Gesundheitszustand oder deiner sportlichen Leistung unzufrieden. Das alles lässt sich jedoch ändern. Du bist der Antrieb und kannst entscheiden, wann der Wandel vollzogen werden soll. Dabei gilt: Schiebe nichts auf, sondern nutze die Veränderung am besten noch heute.

Natürlich wird es eine Weile dauern, bis du dein Wunschgewicht erreicht hast. Erwarte nicht, dass sich die über Monate und Jahre angehäuften Pfunde binnen zwei Wochen verflüchtigen. Sei lieber realistisch und erfreue dich an kleinen Erfolgen, die sich allmählich einstellen werden.

Bleibst du dir treu und hältst du dich an die gesunde Ernährung, kommt auch kein Jojo-Effekt auf. Du wirst sogar noch mehr Gewicht abnehmen, mit der Zeit deine Wunschfigur erreichen und dich rundum wohlerfühlen. Du bist beim Treppensteigen außerdem nicht mehr außer Atem, du kannst viele Strecken mit Leichtigkeit zu Fuß zurücklegen und bist insgesamt besser in Form.

Abnehmen muss nicht schwierig sein, sondern lässt sich ganz einfach vollziehen – mit einem Ernährungsplan, der zu dir passt und dein Leben ganz praktisch verändern wird.

Es ist nötig, einige persönliche Informationen zur Erstellung eines Ernährungsplans zu hinterlassen, damit ein Plan ideal auf deine eigenen Bedürfnisse erzeugt werden kann.

Der Ernährungsplan ist keiner Diät nachempfunden. Es handelt es sich vielmehr um eine Umstrukturierung der Ernährungsgewohnheiten ohne Verzicht. Dabei ist es wichtig, ungesunde gegen gesunde Speisen auszutauschen und regelmäßig Sport zu treiben.

Sind die falschen Daten im Ernährungsplan hinterlegt, kann es passieren, dass anstatt einer Gewichtsreduktion eine Gewichtszunahme folgt. Daher ist genau auf die Tipps und Hinweise bei der Erstellung zu achten.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel