Low-Carb Pasta: Zucchininudeln mit Tomaten-Paprika Sauce

Ein leckeres Pasta-Rezept auf Zucchini-Basis!
Ein leckeres Pasta-Rezept auf Zucchini-Basis! © issgesund

Als "low-carb" werden Gerichte bezeichnet, die einen besonders geringen Anteil an Kohlenhydraten aufweisen. Jede Form von klassischen Nudeln fällt deshalb nicht in diese Kategorie. Nudeln aus Zucchini sind aber erlaubt: Sie enthalten nur rund 3 Gramm Kohlenhydrate und mit der richtigen Soße werden sie zu einem leckeren, leichten Gericht. Für alle, die sich low-carb ernähren, oder ab und zu auf zu viele Kohlenhydrate verzichten möchten, haben wir dieses mediterrane "Pasta"-Gericht kreiert. Es ist vollgepackt mit Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen, enthält nur wenige Gramm Kohlenhydrate und ist somit perfekt als leichtes Abendessen geeignet.

Mischt man gelbe mit grünen Zucchini, so entsteht eine besonders farbenfrohe Mahlzeit. Kleiner Tipp für alle, die keine Vitamine durchs Kochen verlieren möchten: Dieses Rezept kann auch ganz einfach als Zucchini-Salat zubereitet werden! Dazu einfach alle Zutaten, die für die Soße benötigt, werden mit einem Pürierstab leicht mixen, sodass noch Stückchen zu sehen sind. Anschließend die Zucchini-Spaghetti in einer großen Schüssel mit der Soße mischen und mit etwas Basilikum anrichten. So bleiben alle Vitamine und Nährstoffe  der verschiedenen Gemüsesorten erhalten und es entsteht ein wunderbar leichtes, spätsommerliches Gericht! Weil wir die Zucchini lieben gibt es bei uns eine Vielzahl von weiteren Zucchini-Rezepten!

Zutaten für Personen

  • 1 kg Zucchini gelb oder grün
  • 2 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Paprika rot
  • 1 Handvoll Oliven schwarz
  • Basilikum
  • Oregano
  • Majoran
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Olivenöl zum Anbraten
  • Parmesan gerieben zum Garnieren

Zubereitung (40 Minuten)

  1. Zuerst werden die Zucchini-Spaghetti vorbereitet: Dafür die Zucchini gut waschen und samt Schale mit einem Spiralschneider in Spaghetti-Form scheiden. Alternativ können
  2. Zwiebel, Oliven, Tomaten und Paprika in feine Würfel schneiden.
  3. Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig anbraten.
  4. Die Oliven beigeben und kurz mitbraten lassen.
  5. Das restliche Gemüse hinzufügen, anbraten lassen und öfters umrühren.
  6. Mit den Kräutern und Gewürzen wird die Soße nach Belieben verfeinert.
  7. Zum Schluss die Zucchini-Nudeln dazugeben und in der Soße für rund 1-2 Minuten schwenken, sodass diese knackig bleiben.
  8. Mit etwas Basilikum oder Parmesan anrichten.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

3 von 5 Sternen

Deine Meinung ist uns wichtig! 1 Bewertungen hat dieser Beitrag bereits erhalten. Bewertung abgeben



Weitere interessante Artikel