Kalbsrouladen Rezept

Kalbsrouladen Rezept
Kalbsrouladen fein gefüllt und gewürzt mit glutenfreier Sojasauce von Kikkoman. Dieses Kalbsrouladen Rezept ist damit ein glutenfreies Rezept mit einer Zubereitungszeit von ca. 60 Minuten.

Zutaten für Personen

  • Für die Marinade:
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 EL Petersilie gehackt
  • 1/8 L Sojasauce z.B. glutenfreie Kikkoman
  • 2 EL Sherry
  • Für die Rouladen:
  • 8 Scheiben Kalbsrücken ca. 500 g dünn geschnitten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250 g Nadelbohnen sehr dünne grüne Bohnen evtl. tiefgekühlt
  • Öl zum Anbraten
  • 1/8 L Weißwein
  • 1/8 L Sherry trocken
  • 1-3 EL Saucenbinder dukel, glutenfrei
  • Für den Reis:
  • 200 g Reis Rundkorn
  • Salz

Zubereitung

  1. Die Frühlingszwiebel waschen und fein schneiden, mit den restlichen Zutaten zu einer Marinade verrühren.
  2. Die Kalbsrückenscheiben salzen und pfeffern, die frischen Nadelbohnen putzen und waschen, kurz in kochendem Wasser blanchieren (die gefrorenen Bohnen nur blanchieren) und auf dem Fleisch verteilen.
  3. Fest einrollen und 30 bis 40 Minuten auf der Schnittkante in die Marinade legen.
  4. Den Reis waschen, in einen flachen Topf geben, fingerbreit mit Wasser bedecken und etwas Salz zugeben.
  5. Den Reistopf mit einem gut schließenden Deckel abdichten, den Reis zum Kochen bringen und anschließend bei geringer Hitze ca. 20-25 Minuten bei geschlossenem Deckel gar ziehen lassen.
  6. Die Rouladen aus der Marinade nehmen, trocken tupfen und in heißem Öl zunächst auf der Schnittkante und dann von allen Seiten anbraten.
  7. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und warm stellen, den Bratensatz mit Weißwein, Sherry und 200 ml Wasser ablöschen, etwas einkochen lassen und mit Saucenbinder andicken.
  8. Die Rouladen zum Fertiggaren für ca. 5 Minuten in die Sauce legen und gar ziehen lassen.
  9. Die fertigen Rouladen mit Sauce und Reis anrichten.

Rezept Hinweise

Tipp: Sie können den Saucenbinder ganz weglassen, einfach etwas länger köcheln lassen. So wird die Sauce nicht so cremig, aber gesünder.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel