Pasta Asciutta Rezept

Pasta asciutta
Pasta asciutta © Dasha Petrenko - Fotolia.com
Pasta Asciutta ist nicht nur auf der Skihütte sehr beliebt! Pasta Asciutta ist ein typisches Familienrezept, denn Kinder lieben dieses italienische Gericht. Unser Rezept kommt völlig ohne Zugabe von Fertigwürze aus und beweist damit, dass Pasta Asciutta auch ohne Packerlgewürz für Pasta auskommt. Es schmeckt einfach himmlisch köstlich!

Zutaten für Portionen

  • 400 g Rinderfaschiertes Rinderhack
  • 125 g Speckwürfel
  • 1,5 Zwiebel
  • 400 g Tomaten gewürfelt aus der Dose
  • 2 Karotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/4 L Rotwein
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 EL Oregano getrocknet
  • 1 EL Basilikum getrocknet
  • 1 EL Majoran getrocknet
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung

  1. Den Zwiebel würfelig schneiden.
  2. In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen, den Zwiebel darin goldbraun anschwitzen.
  3. Speckwürfel beigeben und bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten auslassen.
  4. Karotten schälen und sehr kleine Würfeln schneiden oder reiben.
  5. Das Faschierte (Hackfleisch) und Karotten beigeben und unter Rühren anbraten, eventuell etwas Olivenöl beigeben.
  6. Die Dose gewürfelte Tomaten zur Gänze beigeben und mit 1/8 L Rotwein aufgießen.
  7. Etwa 10 Minuten köcheln.
  8. Gewürze und gehackten Knoblauch beigeben, umrühren und weiter köcheln.
  9. Wieder mit 1/8 L Rotwein aufgießen, eventuell noch etwas Wasser beigeben.
  10. Insgesamt etwa 30-40 Minuten köcheln, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Rezept Hinweise

Dazu passen Farfalle, Spaghetti oder Pasta nach Wahl; unbedingt frisch geriebenen Parmesan dazu reichen.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

5 von 5 Sternen

Deine Meinung ist uns wichtig! 2 Bewertungen hat dieser Beitrag bereits erhalten. Bewertung abgeben



Weitere interessante Artikel