Spinat-Kokos-Smoothie mit Brombeeren

Kokos, Spinat und Brombeeren - was für eine grandiose und raffinierte Mischung. Die Smoothies sind ziemlich cool und sehr unkompliziert. Überlege mal - in nur wenigen Minuten hast Du einen Drink gemixt, der dich gesund und fit hält. Greife daher zum Smoothie Mixer und teste neue Rezepte.

Der Spinat-Kokos-Smoothie mit Brombeeren gehört auch dazu, du wirst seinen wunderbaren Geschmack lieben. Aber nicht nur die kulinarische Ebene ist ein Pluspunkt, auch besitzt er gesundheitsfördernde Eigenschaften, im Folgenden mehr dazu.

Detox-Smoothie Rezepte
Detox-Smoothies ©stock.adobe.com@anaumenko

Brombeeren sind wahre Vitaminbomben und das braucht dein Körper besonders. Die leckeren Beeren sind reich an Vitamin C, Vitamin B, Vitamin B2, Vitamin B6, Beta-Carotin, Folsäure, Natrium, Kalzium, Phosphor, Eisen und Zink.

Des Weiteren schützen Brombeeren dein Herz, fördern die Durchblutung, stärken das Immunsystem und bauen die Abwehrkräfte auf. Gleichzeitig wird dein Stoffwechsel und die Fettverbrennung angekurbelt.

Kokosöl, auf das du nicht verzichten solltest, ist ein wahrer Alleskönner. Es wird gerne in der Küche verwendet, um die Gerichte zu verfeinern. Aber auch in Smoothies ist Kokosöl, ein gern gesehener Gast. Kokosöl macht schöne und weiche Haut, das Öl lässt deinen Teint strahlen und deine Haare bekommen einen schönen und natürlichen Glanz. Gleichzeitig wirkt Kokosöl antibakteriell, entzündungshemmend, antioxidant, entgiftend, entschlackend, durchblutungsfördernd und belebend. Du kannst es zu jeglichen Beschwerden anwenden, Kokosöl hilft immer. 

Zutaten für Gläser

  • 1 Handvoll Babyspinat
  • 2 TL Kokosöl
  • 150-200 g frische Brombeeren
  • 100 ml Kokosmilch
  • 250 ml kaltes Wasser

Zubereitung

  1. Brombeeren erstmal verlesen und waschen.
  2. Anschließend den Babyspinat waschen und gründlich putzen.
  3. Alle Zutaten in einen Smoothie Mixer geben und fein pürieren.
  4. Zum Schluss in die Gläser füllen und sofort genießen.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel